Mit Youtube Geld verdienen

Geld verdienen mit Youtube – der Traum von vielen Youtubern. Vormittags Zombies wegballern und Nachmittags bei Fifa die Gegner in Grund und Boden schießen. Ab und an auf das Konto schauen und sich freuen, weil man mit seinem Hobby Kohle macht. Auftritte bei der Gamescom gehören zum alltäglichen Tagesgeschäft wie der Hype um die eigene Person. Doch ob man diesen Weg gehen will und welche Negativen Seiten es als Youtuber gibt, möchte ich euch mal hier genauer aufzeigen.  Aber kommen wir erstmal zu den dollen Seiten, warum man sein gedaddel auf Youtube hochladen sollte.

Mit Youtube Geld verdienen – deine Einnahmequellen

Das einfachste Weg, wie man mit Youtube Geld verdienen kann, ist die Monetarisierung eures Kanals. Mithilfe von Google Adsense läuft Werbung vor eurem Clip und schon klingelt die Kasse. Wovon die Einnahmen über Werbung  abhängig sind und welche anderen Wege es neben Google Adsense gibt, wird euch hier unten aufgeführt.

Zuschauerverhalten

Lunzen eure Zuschauer die gesamte Werbung an ? Das kann ein Grund sein, dass du mehr Einnahmen erzielst als andere Youtuber, auch solltest du bessere Einnahmen erzielen, wenn deine Zuschauer dein Video bis zum Schluss schauen und nicht schon nach der Hälfte abdampfen.

Partnerprogramme

Google Adsense ist das Programm, welches man mit seinem Youtube Kanal verbinden kann und was die meisten Youtubern benutzen. Aber es gibt noch mehr Partnerprogramme. Das bekannteste ist das von Amazon. Hier wird in der Beschreibung mit Links gearbeitet, welche beispielsweise mit den einführenden Worten „mein PC“ oder „meine Kamera“  gesetzt werden. Wenn dann ein Zuschauer genau so einen tollen Pc haben will wie der Lieblingsplayer, gibts eine Provision für den Lets PLayer und dieser wird damit noch reicher. Hier können bei der entsprechenden Zuschauerzahl enorme Summen zusammenkommen.

Eigene Produkte

Hier wird auf dem Kanal auf verschiedene Produkte wie bspw. eigene T-shirts oder aber E-books hingewiesen. Auch hier erhöht sich die Summe an Einnahmen drastisch.

Schleichwerbung

Wenn man ein großer Kanal ist, flattern eines Tages Angebote ins Haus, welche dir eine Zusammenarbeit anbieten. Hier kannst du dann Produkte in deinem Kanal vorstellen und du bekommst dann dafür einen Obulus der sich nicht selten im drei oder vierstelligen Bereich bewegt.

Spendenkonto

Ja richtig, man kann nicht nur für den guten Zweck spenden, sondern auch für einige Youtuber, dass geschieht entweder über diverse Streamingdienste oder direkt auf dem Kanal.

AdBlocker

Der Feind eines jeden Youtubers. Wenn all eure Zuschauer den AdBlocker nutzen, könnt ihr eine Millionen Zuschauer haben, ihr bekommt keinen Cent von Google Adsense.

Soviel kann ich mit Youtube verdienen 

Jetzt kommen wir endgültig zu der Frage wieviel  Geld man mit Youtube verdient. Es wird gesagt, dass man pro 1000 Aufrufe mit Google Adsene ca. 1€ verdient. Das kann je nach oben genannten Einflussfaktoren unterschiedlich sein. Letztendlich heißt das, wenn ihr im Monat eine Million Aufrufe habt, sind das ca. 1000€ plus das, was ihr zusätzlich noch an Partnerprogramm Einnahmen generieren könnt.

Bedenke die Schattenseiten als Youtuberstar

Nachdem man ein berühmter Youtuber geworden ist können aber auch Problemen auftreten. Diese können unter anderem sein, dass man wie ein Star behandelt wird und nicht mal in Ruhe shoppen gehen kann, ohne dass einem ein Teenie hinterschreit. Auch sind Shitstorms gegen einen keine Seltenheit. Ein Beispiel hierfür ist Daggydingsdabums … entweder man liebt sie oder man lässt kein gutes Haar an ihr. Auch ist man von Youtube und seinen Besucherzahlen abhängig und man muss es auch dafür arbeiten, damit man nicht in Vergessenheit gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*