Was ist eine Nischenseite ?

Eine Nischenseite ist eine Webseite über ein speziell – abgegrenztes Produkt beziehungsweise Thema.  Dadurch das man auf dieser Seite eine Menge an Inhalt und Informationen bietet, rankt man dadurch bei Google auf den vorderen Plätzen. Dieses hat wiederum die tolle Folge, dass ihr Besucher auf eure Webseite bekommt und dadurch Geld verdienen könnt. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Denn der Aufbau einer eigenen Webseite ist keine Hexerei und so kann euer eigenes Onlinebusiness innerhalb von wenigen Tagen entstehen.

Vorteile von Nischenseiten

  • Nischenseiten haben meist 10-15 Seiten und sind daher mit relativ wenig Aufwand aufzubauen
  • wenn die Nischenseite gut bei Google rankt, kommt das Geld monatlich reingeflattert, ohne das man einen großen Mehraufwand hat, klar man kann noch die und jenes verfeinern, aber die Hauptarbeit ist nun beendet und man kann sich auf das nächste Projekt konzentrieren
  • man kann sein Hobby mit der Nischenseite verbinden, geht es bspw. um Hochseeangeln kann man hier geeignete Angelsets vorstellen und die dann auch mit einen eigenen Blog auf der Nischenseite verbinden
  • mit jedem Projekt macht man Fehler und aus diesem lernt man für das nächste Nischenprojekt
  • je nachdem wie stark der Wettbewerb ist, könnt ihr schon innerhalb wenigen Monaten die ersten Einnahmen generieren
  • die geringen Kosten für eine Nischenseite, hier kommen meist nur die Kosten für das Webhosting zu tragen

Nachteile von Nischenseiten

  • wenn du mit dem Aufbau einer  Website anfängst und von 0 beginnst, braucht man Anfangs sehr viel Geduld und Zeit, da man vor allem am Anfang sehr viel zu lernen hat, aber keine Sorge, ich zeige euch auf, wo ich meine Fehler gemacht habe und wie man schnellstens eine Website gestaltet ohne dass einen der Geduldsfaden reißt
  • mit einer Nischenseite hat man die Chance Geld online zu verdienen, doch es besteht auch die Möglichkeit, dass die Konkurrenz zu groß ist und man keinen einzigen Cent verdient, dann wäre die ganze Arbeit umsonst könnte man meinen… meiner Meinung nach gehört es aber dazu, denn aus Fehlern lernt man und beim nächsten Projekt macht man diese nicht mehr

Wie kann ich damit Geld verdienen ?

Das allerwichtigste ist, dass man Besucher auf seine Seite bekommt. Hierfür ist das Googlesuchergebnis entscheidend. Wir optimieren also die Website auf ein Keyword, welches das Nischenthema darstellt und monetarisieren die Website.

Monetarisieren ?

Wir bauen Werbung , Dienstleistungen oder Partnerprogramme auf unsere Seite ein und versuchen Zaster zu generieren.

Wie das funktioniert ?

Ihr meldet euch ganz einfach bei GoogleAdsense an und baut Werbebanner auf eure Seite ein und wenn jetzt jemand darauf klickt, rollt der Rubel.

Auch sind Partnerprogramme sehr hilfreich um Geld zu vedienen. Eines der bekanntesten ist das von Amazon und jetzt möchte ich kurz erklären, wie das ganze denn funktioniert. Ihr meldet euch für das Amazon Partnerprogramm an und bekommt eine eigene Links zu Amazon. Danach baut ihr jetzt eine Nischenwebsite auf, bspw. über Laubsauger. Ihr schreibt mehrere Artikel und Tests über Laubsauger und dann baut ihr eure Links ein und der Besucher, falls er auf die Links klickt, gelangt zu Amazon. Bestellt euer Besucher dann über euren Link, dann bekommt ihr eine gewisse Provision. Wichtig zu erwähnen ist,dass:

  • der Besucher keinen höheren Preis bezahlen muss
  • die Bestellzeit auf 24 Stunden begrenzt ist, damit ihr noch Provision erhaltet
  • auf jede Bestellung Provision fließt egal ob es euer Produkt von eurer Nischenseite ist

Nebengewerbe anmelden

Wenn ihr eine Gewinnabsicht habt, dann müsst ihr ein Gewerbe anmelden, jedoch ist das nicht so kompliziert, wie sich das viele vorstellen. Ihr müsst einfach zu dem zuständigen Amt in eurer Stadt gehen, ein Formular ausfüllen und letztendlich eine gewisse Summe bezahlen, dass kann variieren, liegt aber selten über 40€. Herzlichen Glückwunsch, ihr seid nun Kleinunternehmer. Daher müsst ihr Einkommenssteuern erst ab einem Wert über 8004€ bezahlen und Gewerbesteuer ab einem Betrag über 24500€.

Wollt ihr erstmal kein Gewerbe anmelden und schauen wie sich eure Nischenseite entwickelt, ist die auch möglich. Ihr monetarisiert eure Webseite erst später, nachdem diese einige Hundert Besucher im Monat hat.

Webhosting und Domain einrichten

Nun braucht ihr noch eine eigene Domain. Falls ihr noch keine Erfahrung habt, gibt es Webhoster, bei denen Ihr 3 Monate keinen Cent bezahlt. Zu empfehlen ist All Inkl bei dem ich nichts negatives zu erzählen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*